Ferienpass 2018 mit positiver Bilanz

 
 

Erfolgreicher Sommer für GGZ Ferienpass: 624 Zuger
Primarschulkinder nahmen am diesjährigen Ferienpass Programm teil, das sind 2.3% mehr als im Jahr 2017. Durchschnittlich besuchte jedes Kind fast sieben Anlässe. Die Auslastung übertraf mit rund 85% ebenfalls den Wert aus dem vergangenen Jahr.

 

 
 

Neues und Beliebtes

Begeehrt waren einmal mehr die technischen Kurse: Lego-Mindstorm-Roboter, Laborexperimente, eigene Website, Solarauto oder LED Taschenlampe. Auf grosses Interesse stiessen diesen Sommer auch Reitkurse, Stand-up Paddeling, Kanu, Bergwerkbesuch, Pizzabäcker und Kochen. Ebenfalls Anklang fanden neue Angebote wie Schnuppersegeln, Streethockey, Huskytraum oder das Werkatelier der Studierenden der Pädagogischen Hochschule Zug.

 

Grosses Veranstalterengagement

114 Veranstalter beteiligten sich während der drei Wochen mit insgesamt 331 Anlässen oder 4'960 Plätzen. Sie stellten personelle Ressourcen für Programm und Betreuung zur Verfügung und übernahmen vielerorts auch Material- oder andere Kosten. Diesem Engagement ist zu verdanken, dass rund 70% der Anlässe kostenlos angeboten werden konnten.
 

Begeehrte Ganztagesbetreuung

Der FEPA-Club bot für Kinder berufstätiger Eltern Ganztagesbetreuung mit abwechslungsreichem Programm unter der Leitung von PHZ-Studierenden. Die hohe Auslastung von 90% belegt, dass dieses Angebot einem Bedürfnis entspricht.

 

Ehrenamtliche Begleiteinsätze
Damit die Kinder aller Kurse sicher vom Treffpunkt zum Veranstaltungsort und zurück gelangten, wurden insgesamt 414 Begleiteinsätze von ehrenamtlichen Helfern geleistet. Wiederum durfte auf den treuen Helferkreis der Vorjahre gezählt werden. Die Besetzung der restlichen Einsatzplätze konnte dank der Bereitschaft von Eltern, einigen Begleitern mit mehrfachen Einsätzen und der Unterstützung durch die Firma Mars Schweiz AG, die 20 Begleitungen durch Mitarbeitende übernahm, abgedeckt werden.

 

Erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt
Es ist der langjährigen, geschätzten Zusammenarbeit mit externen Partnern wie Amt für Sport, ZVB, SBB, UBS AG, reformierte Kirche und Zuger Zeitung, den Hauptsponsoren Mars Schweiz AG und SIKA AG sowie vielen weiteren Sponsoren zu verdanken, dass der Ferienpass ein solches Sommerferienprogramm anbieten und austragen kann. Ein grosses Dankeschön gebührt auch allen Helfern hinter den Ferienpass Kulissen.

 
Unterstützung Ferienpass 2019

Falls Sie anstelle eines Weihnachtsgeschenks ein regionales Kinderprojekt unterstützen möchten, freut sich der Ferienpass über Ihren Beitrag. Die Anmeldung finden Sie rechts auf dieser Seite.

 

Weitere Informationen auf der Website.

 
 

 

 
 
 
 

GGZ Ferienpass

Industriestrasse 22

6300 Zug

Telefon 041 727 61 99

E-Mail ggzferienpass(a)ggz.ch